Vienna Moments #2

Wien

Vier Tage war ich in Wien, die wie eine Stunde verpufften. Eine Zeit voller intensiver Eindrücke, Kultur und wunderschöner Momente.

Schmetterlingshaus mit atemberaubender Architektur // Paparazzifoto bei Gucci // Museumsquartier // Shopping // Schloss Belvedere // Ja, wieder Süßes :) // Sightseeing // Kaffe im Café Sperl // Traumhafte Schaufenster

♡ ♡ ♡

Advertisements

Style Your Home About 1800

Zitat Goethe

Alte Dinge faszinieren mich. Das Krachen der Dielenböden, die mit jedem Schritt Jahrhunderte alte Geschichte atmen. Verschnörkelte Sekretäre, an denen früher vornehme Damen ihren Liebsten lang ersehnte Briefe schrieben. Prunkvolle Sofas, mit samtigen, bunten Polstern – all das ist von einer unfassbaren Magie umgeben. Umso wertvoller ist es, dass diese Schätze bis heute, hier und da, erhalten geblieben sind.

Goethehaus Frankfurt

Um meine Masterarbeit etwas in die Gänge zu bringen, suchte ich vor einigen Tagen im Frankfurter Goethe-Haus nach Inspiration. Und ja, in den letzten Worten steckt auch eine kleine Entschuldigung für meine Abwesenheit hier in der letzen Zeit. Zumindest zum Teil.

Goethehaus Frankfurt

Dabei ist mir aufgefallen, wie wenig sich doch in der Einrichtung in den letzten gut 200 Jahren verändert hat. Oder sind die „Trends“ einfach zurückgekehrt? Vielleicht entspringt dieser Eindruck gar meiner eigenen Subjektivität?

Goethehaus ffm

Wie dem auch sei, auf mich wirkte der Ort sehr inspirierend. Schon komisch – aber immer wieder zutreffend – dass die Einheimischen solche Touri-Spots meist meiden. Ich persönlich kenne so viele Frankfurter die z.B. noch nie im Goethe-Haus waren. Oder Hamburger, die noch nie den Fischmarkt besucht haben. Woran liegt es? Sind Dinge, die wir immer haben können automatisch wertlos?

Goethes Garten

♡♡♡

Was bisher geschah…

Schöniglich

Getragen habe ich diese Woche ein geflochtenes Lederarmband des jungen Wiesbadener Schmucklabels „Schöniglich“. Der Schmuck sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch wahnsinnig angenehm an. Vielen Dank an die Designerinnen an dieser Stelle :-*.

Du und Ich Wiesbaden

Gegessen habe ich diese Woche zum ersten Mal bei „Du und Ich“. Das Restaurant öffnete vor nicht allzu langer Zeit in der Wiesbadener Fußgängerzone. Alles im allem ein hübscher Laden, wo für jeden etwas dabei ist. Auch vegane/vegetarische Speisen sind vertreten. Sonntags gibt es ein umfangreiches Brunch-Buffet. Daumen hoch.The Growlers

Gehört habe ich am Donnerstag die Kalifornische Band „The Growlers“ im Schlachthof. Zum ersten Mal live. Eine großartige Liveband, die in Kalifornien riesige Hallen füllt, in Deutschland jedoch noch nicht ganz so bekannt ist. Bisher. Indie Rock / Surfer Rock / sixties. Sehr empfehlenswert.

Was habt ihr diese Woche so erlebt?

♡ ♡ ♡

 

L’inspiration…

girl in Paris

A balcony in Paris

Bonjour aus Paris! Bevor der Ernst des Lebens beginnt bin ich noch mal schnell verreist. Vor sieben Jahren war ich das letzte Mal hier und habe die Stadt stets mit positiven Emotionen verbunden und mit guter Erinnerung in meinem Herzen getragen. Umso schöner ist es, diese nun wieder aufleben zu lassen. Allerdings gibt es zu meinem ersten Parisbesuch einen feinen, entscheidenden Unterschied. Dieses Mal habe ich mich gegen ein Hotel entschieden. Stattdessen fand ich über Airbnb eine wunderschöne, kleine Wohnung in Monmartre – eine wunderbare Entscheidung, die mich an einen fabelhaften, inspirierenden Ort gebracht hat. Eine gute Art und Weise, sich Ideen zu holen, um seinem Alltagsleben zuhause etwas Frische zu verleihen.

TeacupsAudrey Hepburn StyleHats 

Wer nun zu neuem Tatendrang angeregt wurde und sein Zuhause ernsthaft in Angriff nehmen möchte, kann sich auf immowelt.de einige nützliche Tipps rund um die Einrichtung holen. Mal sehen, was ich bei mir nun umkrempeln werde…

…Aber zuerst…genieße ich meine Zeit in der wunderbaren Stadt….

 

Weekend: Movies & Shopping

blazer kombinieren

Mein letztes Wochenende brachte viele Emotionen und eine lang ersehnte Bereicherung für mein Schuhschränkchen. Zunächst zum Letzteren: seit einer gefühlten Ewigkeit bin ich auf der Suche nach den perfekten schwarzen, flachen Sandalen. Nach Fehlkäufen, Enttäuschungen und Resignation war die Lösung des Problems – wieder einmal – Onlineshopping. Dieses gehört im Übrigen auch zu meinen liebsten Sonntagbeschäftigungen und trägt nicht selten vorzeigbare Früchte. Diesmal wurde ich auf Fashion ID fündig und kann es nun kaum erwarten euch meine neuen Schühchen demnächst zu zeigen.

Außerdem standen am vergangenen Wochenende zwei Kinofilme auf dem Programm. Wer mich kennt, der weiß, dass ich eigentlich der größte Filmbanause bin und fast nie mitreden kann, wenn das Gespräch die Richtung „Filme und Schauspieler“ einschlägt. Dennoch habe ich mich zu einem leidenschaftlichen Kinogänger entwickelt und habe mich umso mehr gefreut, gleich für zwei Filme innerhalb einer Woche die Zeit zu finden. Die Rede ist von Disneys neustem Meisterwerk Maleficent – Die dunkle Fee und Jalil Lesperts biographisch angehauchter Verfilmung des Lebens von Yves Saint Laurent. Zwei sehr unterschiedliche Filme, doch beide gleichermaßen empfehlenswert und beeindruckend.

Wie habt ihr euer Wochenende verbracht? Und habt ihr eventuell Filmtipps für mich? (Gerne auch Klassiker, die man „unbedingt gesehen haben muss“. ♡ ♡ ♡

 

 

Lisa Alonzo | NYC

Liza AlonzoDer eigentliche Anlass meines NY-Besuches war die Ausstellung einer befreundeten Künstlerin. Lisa Alonzo lebt eigentlich in San Francisco, stellt ihre Kunstwerke aber noch einen Monat lang in der Claire Oliver Galerie in New York aus. 
Lisas Technik zeichnet sich durch eine kunstvolle, mosaikartige Anordnung von Acryl-Rosen aus, die zu einer Abbildung zusammenfließen. Neben dem netten Anblick steckt hinter ihren hübschen Bildern stets eine Message. „Durch die Blume“ äußert die Künstlerin ihre Meinung zum politischen Geschehen und setzt sich kritisch mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Themen auseinander, wie der Name ihrer Ausstellung, Vanilla Scented Sovereignty (etwa. Die nach Vanille duftende Oberherrschaft), unmissverständlich verrät.Guns Liza AlonzoArt show styleTank Liza Alonzogrenade Liza AlonzoLisa Alonzo Cans

♡ ♡ ♡

 

Zeit für Kultur…

Seit einigen Jahren hat sich bei mir der Brauch etabliert, mit Theater- und Museenbesuchen etwas Farbe und Freude in die “dunkle Jahreszeit“ zu bringen. Und auch wenn noch nicht Winter ist – man will ja nicht den Teufel vor der Zeit an die Wand malen – habe ich für mich die Theatersaison bereits als eröffnet erklärt. Diese Woche war ich mit einer Freundin im Mainzer Staatstheater im Ballet von Inger / Touzeau zur Musik von Bach und Strawinsky. Ein ganz wunderbares Stück! Ich kann mich kaum erinnern, wann das letzte Mal die Zeit so magisch verflog…
Das Outfit gab es passend zum Thema :)
Tutu

Nieten Clutch

Theater

Heels

♡ ♡ ♡

(Street-) Art San Francisco vol. 1

Es sind die Wände, die Dächer, der Boden unter den Füßen. Jeder Schritt durch diese farbenfrohe Stadt birgt neue Entdeckungen, jeder Atemzug inspiriert. Bei diesen Mengen von Input kann man einfach nicht anders, man muss selbst kreativ werden, seine Eindrücke verarbeiten. Da kann man wohl kaum riesige Ausmaße an Verwunderung erwarten, dass sich diese traumhafte Stadt so zahlreiche Künstler als Heimat gewählt haben. Inspirieren und inspiriert werden – Schaffen und Aufsaugen… Und da schließt sich der Kreis.
sidewalk art San FranciscoAn mehreren Ecken der Stadt begegnet man aufgesprühten Koi-Fischen. Mal auf Mauern (s.u.), mal als sidewalk art. Zu verdanken haben wir diese Verzierungen dem Künstler Jeremy Novy.streetart San FranciscoWahrscheinlich die meisten Farbexplosionen bietet dem Auge der Mission-District, aus dem die meiste hier abgebildete Streetart stammt. Sowie diese mural art Medusa.streetart San FranciscoEin ebenfalls immer wiederkehrendes Motiv: Die collagenhafte Darstellung eines zweiten Bildes in einer Silhouette. Die Welt in der Welt… Oder so ähnlich…streetart San FranciscoSüße Idee der Künstlerin Ana Rivero Rossi: Denn wohl jeder im Leben ist mal auf der Suche nach seinem Seelenverwandten… Manchmal sind diese genau so schwer zu finden, wie verloren gegangene Socken.streetart San FranciscoSpätestens das hat mit Geschmiere nichts mehr zu tun. Detailreiche Streetart, die an Salvador Dali erinnert. Nur bunter. streetart San FranciscoGemeinschaftskunstwerk: Begonnen wurde diese Baumkomposition durch den Streetart-Künstler Bansky mit dem Vogel auf dem Ast in der Mitte. Weitere Künstler gesellten sich dazu – seit dem wird der Wald immer dichter…streetart San FranciscoNa, inspiriert?

♡ ♡ ♡

Outfit: Theatre Girl

Die Winterzeit beginnt sich in meinem Falle zu der Kulturzeit zu etablieren. Und die Feiertage eignen sich bestens dazu, das Theater oder die Oper zu besuchen. Dieses Wochenende habe ich „Disneys – Die Schöne und das Biest“ in der Alten Oper in Frankfurt angesehen… Und es war sooo zauberhaft…outfit in bluePullover+Rock: H&M / Tights: Falke / Schuhe: BuffaloAccessoiresTasche+Gürtel: Vintage / Ohrringe+ Armkette: Asos / Ring: Yves Saint Laurentoutfit in blue

Und da sich Theaterbesuche wunderbar dazu eignen, sich mal richtig hübsch zu machen, habe ich mich direkt mal in meine goldig-blaue Schale geschmissen :)
Das richtige Outfit für solche Anlässe zu finden ist allerdings gar nicht so einfach. Deutlich viele tun sich damit richtig schwer und sehen teilweise ziemlich verkleidet aus – in Sachen, die das eigene Wohlfühlen restlos ausschließen. So beginnt die Vorstellung schon häufig im Foyer :)

Was tragt Ihr zu solchen Anlässen?
Und habt Ihr schon Pläne für eure Silverster-Looks?

♡ ♡ ♡

Romanticism Meets 80s

Vor dem Fenster hat sich nun der November breit gemacht und das Herbstwetter hat endgültig die Oberhand ergriffen. Gleichzeitig bedeutet  diese Zeit aber auch den Anbruch der Saison der schönen Künste. Höchste Zeit also für Theater, Museum und co.Noch bis zum 20. Januar bietet das Frankfurter Städel eine Reise in die Zeit der schwarzen Romantik…zugegeben, mein neuer Vintage-Pullover aus den 80-ern passt eher weniger zum Thema – aber unschlagbar kuschelig ist er dennoch :)Das Wort zum Sonntag hätten wir somit auch.Interpretationssache…Pullover – vintage / Ring – Urban Outfitters/ Armbbänder – Asos + vintage 

Was unternehmt Ihr am liebsten bei dem Schmuddelwetter?

♡♡♡